ClickCease
Maßgeschneiderte Lösungen für Investment, Versicherung und Finanzen

Die besten risikofreien Geldanlagen im Überblick

Digitale Innovationen - Steueroptimierte Investments - Individuelle Beratung

Unsere Partner

Sicherheit über Rendite - ein Überblick über die besten risikofreien Geldanlagen

Viele Sparer wünschen sich eine sichere Geldanlage mit vernünftiger Rendite. Doch ist das in Zeiten niedriger Zinsen überhaupt möglich? Und gibt es tatsächlich eine Kapitalanlage ohne Risiko? Obwohl Sicherheit für viele Sparer von großer Bedeutung ist, steht im Vordergrund dennoch das Ziel, möglichst viel Vermögen aufzubauen. In meinem Ratgeber erläutere ich, welche Optionen dir zur Verfügung stehen und welche die beste risikoarme Geldanlage ist.

Welche ist die optimale risikofreie Geldanlage? Existiert so etwas tatsächlich?

Als Anleger strebt man danach, sein Kapital zu vermehren und ein beträchtliches Vermögen aufzubauen. Ein ideales Anlageprodukt würde hohe Renditen bieten und gleichzeitig keinerlei Verlustrisiko mit sich bringen. Aber seien wir realistisch: Wo gibt es schon vollkommene Perfektion?

Es lässt sich bereits vermuten, dass die beste Geldanlage ohne Risiko nicht existiert. Sparbuch, Tages- und Festgeld sind beliebte Kapitalanlagen und Sparprodukte, weil sie als relativ sicher gelten. Wenn man jedoch Rendite erzielen und sein Kapital gewinnbringend arbeiten lassen möchte, sind diese Produkte ungeeignet, da sie schlichtweg zu niedrige Renditen bieten.

Wer hingegen auf dem Kapitalmarkt investiert, kann sein Geld mit Gewinn anlegen. Dabei liegt der Fokus auf der Rendite, was jedoch mit einer geringeren Sicherheit einhergeht. Denn Aktien und Fonds unterliegen Kursschwankungen und es kann immer wieder zu Verlusten kommen.

  • Um das Portfolio stabiler zu gestalten, kann man auf eine breite Streuung der Finanzprodukte achten.

Die beste Geldanlage ohne Risiko gibt es also nicht. Setzt man auf eine möglichst hohe Rendite, nimmt man automatisch ein Verlustrisiko in Kauf. Legt man sein Geld hingegen sicher an, muss man mit geringen Renditen rechnen.

Rentenfonds, Schuldverschreibungen und Hypothekenbriefe

Anleihen stellen Wertpapiere dar, durch die sich ein Staat oder ein Unternehmen finanzielle Mittel beschafft. Dabei differenziert man zwischen Staats- und Unternehmensanleihen. Der Käufer von Anleihen tritt somit als Kreditgeber auf und erhält im Gegenzug Zinsen.

Anleihen werden als sichere Kapitalanlage betrachtet. Aufgrund der weiterhin niedrigen Zinsen bieten sie jedoch geringere Renditen.

  • Rentenfonds legen das Kapital in Anleihen an, die von Unternehmen, Banken und Staaten herausgegeben werden. Die Zinssätze sind über die gesamte Laufzeit festgelegt.

Höhere Renditen im Vergleich bieten Pfandbriefe. Ähnlich den Anleihen handelt es sich hierbei um Wertpapiere, konkret um Schuldverschreibungen, die von einer Pfandbriefbank ausgegeben werden. Bei einer Laufzeit von fünf Jahren liegt die Rendite zwischen 0,5 und einem Prozent über der von Anleihen.

Immobilien (-fonds)

Bei dieser Kapitalanlage unterscheide ich zwischen dem Immobilienkauf und dem Immobilienfonds.

Bei Immobilienfonds haben Sparer die Möglichkeit, bereits mit kleinen Geldbeträgen in Betongold zu investieren, ohne das gleiche Kapital wie beim Kauf eines Hauses aufzuwenden. Das Kapital fließt entweder in einen offenen oder in einen geschlossenen Fonds. Offene Fonds investieren in verschiedene Projekte, was eine breitere Risikostreuung ermöglicht. Bei geschlossenen Immobilienfonds wird das Geld hingegen in ein bestimmtes Bauprojekt investiert.

Zur Kapitalanlage zählt ebenfalls der Immobilienkauf. Wer in einer abbezahlten Immobilie wohnt, lebt mietfrei und benötigt dadurch weniger Kapital. Außerdem profitieren die Eigentümer von Wertsteigerungen, wenn sie ihr Eigentum verkaufen. Durch die Vermietung von Immobilien lässt sich zudem passives Einkommen erzielen.

ETFs

Ein Exchange-traded Fund, kurz ETF, ist ein börsengehandelter Indexfonds. Dieser spiegelt die Wertentwicklung bekannter Marktindizes wie dem DAX wider. Das Kapital verschiedener Sparer wird symbolisch in einen „Geldtopf“ zusammengeführt. Aus diesem Topf wird das Geld entnommen und in die Unternehmen investiert, die im nachzubildenden Index gelistet sind. Im Falle des Deutschen Aktienindex sind dies die 40 größten Unternehmen Deutschlands. Entwickelt sich ein Aktienindex positiv, profitieren die Anleger von Gewinnen.

  • Im Unterschied zu klassischen Fonds und Aktien wird bei dieser Kapitalanlage nicht durch die gezielte Auswahl gewinnbringender Unternehmen versucht, Rendite zu erzielen. Ein ETF folgt stattdessen der breiten Masse.

ETFs sind nicht frei von Risiken, da sie Verluste verursachen können. Sie bieten jedoch die Möglichkeit, die Risiken erheblich zu verringern. Durch die breite Diversifikation wird das Verlustrisiko gering gehalten, während gleichzeitig eine hohe Renditechance besteht. Ein ETF, der den MSCI World Index nachbildet, investiert zum Beispiel in etwa 1.600 Unternehmen weltweit!

Kapitalanlagen mit hoher Sicherheit und niedriger Renditeprognose

Die nachstehenden Kapitalanlageformen werden als relativ sichere Kapitalanlagen betrachtet. Diese Sicherheit führt jedoch dazu, dass Anleger geringe Renditen erwarten müssen. Dennoch kann es sinnvoll sein, im Rahmen eines soliden und breit diversifizierten Portfolios, einen Teil des Kapitals in sicherheitsorientierte Anlageprodukte zu investieren:

  • Sparbuch
  • Tagesgeld- und Festgeldkonto
  • Edelmetalle
  • Sparbriefe

Schlussfolgerung: Eine absolut risikofreie Geldanlage existiert nicht

Eine vollkommen risikofreie Geldanlage gibt es nicht. Grundsätzlich ist jede Kapitalanlage mit einem Risiko behaftet; Banken können insolvent werden, Kurse können einbrechen. Einige Produkte sind allerdings mit einem höheren Verlustrisiko verbunden als andere. Wer sein Kapital jedoch ausschließlich sicherheitsorientiert anlegt, kann nur mit einer geringen Rendite rechnen. Im besten Fall wird lediglich die Inflation ausgeglichen – oder zumindest die Gebühren des Anbieters gedeckt.

Meine Erfahrung zeigt, dass ETFs derzeit die beste Form der Kapitalanlage darstellen. Sie bieten eine breite Risikostreuung bei guten Ertragschancen. Aber: Eine solide Kapitalanlage muss nicht nur den individuellen und persönlichen Anforderungen des Sparers entsprechen; sie sollte sich auch aus verschiedenen Anlageformen zusammensetzen. Zudem muss sie auf das jeweilige Sparziel ausgerichtet sein.

Ich, als qualifizierter Berater von Königswege, helfe dir dabei, die optimale Kapitalanlage zu finden. Ich beantworte alle deine Fragen, damit du selbst eine fundierte Entscheidung treffen kannst. Und die beste Geldanlage findest – mit einem für dich akzeptablen Risiko. Ich stehe dir zur Seite, persönlich und digital. Vereinbare dafür gern einen Termin und lass dich beraten.

Jetzt Anfrage stellen

Wir beraten Sie gerne umfassend und persönlich bei Ihrem Anliegen.

Themengebiete

Existenzschutz

Ihr Ansprechpartner

Philipp Badent mobile-Mobile
Jannis Klemm mobile-Mobile

Gerne für Sie erreichbar

Kontakt

Jetzt Termin vereinbaren

Adresse

Bergstrasse 31
69469 Weinheim

Öffnungszeiten

Mo. – Fr.: 08:00 – 19:00
Sa.: 08:00 – 17:00

Kontakt